Offener Online-Filmwettbewerb 2020/21

 

-- Die Jury --

Volker Krieger - Juryleitung und Moderation

 

1992-1998 - Kunst- und Germanistikstudium an der Universität Dortmund (TU)

seit 2000 - Hauptsächliches künstlerisches Medium Film/Video

seit 2001 - Lehrer an einer Gesamtschule in Lünen

seit 2008 - Mitglied im Filmklub Dortmund und im BDFA e.V.

seit 2017 - Mitglied im BBK Ruhrgebiet e.V. (Bundesverband Bildender Künstler)

 

Filmfestivalbeteiligungen in Deutschland und international.

 

Zahlreiche Preise, u.a. Filmpreis des BDFA



Martin Gubela

 

Filmautor und -produzent (nicht kommerziell)

UNICA-Autor, BDFA und EAK Juror, DAFF Gesprächspartner 2006, Seestern-Juror.

Inhaber des Hochschulgrades „Diplom für Bildende Künste“.

 

1985 bis heute - Zahlreiche Filme auf Bundeswettbewerben Fantex und Spielfilm, sowie 1986 auf der UNICA .

Schwerpunkt unkonventionelle, künstlerische Filme, die weder gefallen noch erheitern wollen.

1988 bis 1990 - Studium der Philosophie in Köln.

1990 bis 1996 - Diplomstudiengang „Freie Kunst“ an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)

Seit 03/1996 - Technischer Angestellter bei der Carl-Heinz Gubela GmbH

ab 2000 - Geschäftsführer bei der Carl-Heinz Gubela GmbH

ab 2010 - Zusätzliche Selbständigkeit – Planung, Design, Mediengestaltung



Stephan Fröhlich

 

Regisseur, Kameramann (Diplom für Film an der Ruhrakademie Schwerte & Mitglied im BVFK, dem Berufsverband für Kameramänner) und leidenschaftlicher Filmemacher.

 

Gesellschafter/Geschäftsführer bei der Filmproduktionsfirma "Format Fröhlich".

 

Initiator und Direktor des Filmfestivals "SPITZiale" in Espelkamp.

 



Roland Mattigk

 

1994 bis 2012 - Freie Mitarbeit beim WDR - Kameraassistenz (zeitweise festangestellt), Mitarbeit bei vielen großen NRW-Produktionen in technischen Bereichen.

 

Tätig in immer wieder wechselnden Bereichen (Lichtgestaltung, Regie bei Live-Übertragungen, Kamera) für alle bekannten Sender und TV-Formate.

 

Industriefilm (Imagefilme, Werbung) für große und bekannte Unternehmen

 

Einige Kurzfilm-Projekte (Studenten- und Wettbewerb-Produktionen)

 

Schauspielerfahrung durch Workshops und bei kleineren Produktionen