Landesfilmfestival der BDFA-Region Westfalen vom 13. bis 14.11.2021 in Bad Lippspringe - mehr

 

Aktuelle NACHRICHTEN aus dem Klubleben

Klubtermine

26.10.21 - Autorenabend mit Michael Preis - mehr



Autorenabend mit Michael Preis beim Klubabend am 26.10.2021

 

 

Filmklub-Mitglied Michael Preis zeigt an dem Abend digitalisierte Super-8-Filme aus seinem Archiv. Es sind Filme aus den frühen Jahren seiner Mitgliedschaft um Filmklub Dortmund, die auf den Bundesfilmfestivals Reisefilm in Bremen erfolgreich bewertet wurden. Einerseits ein interessanter Blick in die Vergangenheit – andererseits auch aus technischer Sicht interessant, denn es besteht nebenbei die Gelegenheit, sich aus erster Hand über Möglichkeiten der Digitalisierung alter z.B. Super-8-Aufnahmen zu informieren!

 

Folgende Filme werden gezeigt:

 

Benares – damals am Ganges (1991) 20 Minuten

Die Inder nennen sie Varanasi, die heiligste Stadt der Hindus. Hier am Ganges, der Mutter Ganges, eine Waschung vorzunehmen, ist der Grund für eine Pilgerfahrt zum Fluss. Das Miterleben hinduistischer Rituale bei morgendlichen Fahrten auf dem Fluss. Ein plötzlicher Monsunregen mit überschwemmten Straßen beeindruckt nur die Besucher.

 

An Indiens Straßen (1993) 20 Minuten

Indiens Straßen sind nicht nur die Verbindung zwischen zwei Orten. Indiens Straßen sind ein farbiger Basar, ein Platz der Begegnungen, wo sich Vergangenheit und Gegenwart treffen. „Indiens Straßen sind wie der Bogen einer unendlichen Melodie“, sagt ein indischer Dichter. Der Filmautor hat ihr zugehört.

 

Die Tage auf dem Mahakam (1992) 20 Minuten

3 Tage und Nächte mit einem kleinen Boot auf dem größten Fluss im östlichen Kalimantan. Tagebuchaufzeichnungen der Erlebnisse auf dem Weg ins Landesinnere zu dem Stamm der Dayaks. Hier die Vermittlung deutschen Liedgutes im Langhaus. Abenteuerlich und anstrengend, die Tage auf dem Mahakam.

 

Begegnungen in der Südsee (1994) 20 Minuten

Nirgendwo auf der Welt werden paradiesische Zustände romantischer verklärt als auf den Inseln in der Südsee. Auf einer Reise nach Samoa, Fiji und Tonga sollten die Träume auf ihren Realitätsgehalt überprüft werden. Aber seht selbst.

 

 

Von Harmonie und Weisheit (1995) 18 Minuten

Harmonie ist ein Schlüsselwort der Lebensart in China. Als Vorbild galt schon im alten China die unberührte Natur, das Zusammenspiel von Erde und Himmel, von Bergen und Wasser. Inbegriff ist schon seit Jahrtausenden die Gegend am Li-Fluss. Bei einer Fahrt auf dem Li sind die Gedanken der alten chinesischen Weisheiten nachzuempfinden.

 

Yangzi – eine Reise (1995) 20 Minuten

Eine Reise mit einem der Linienschiffe auf dem Yangzi, dem Schicksalsstrom der Chinesen, nach Shanghai. Eindrücke im Hafen von Chongqing. Empfindungen auf der Passage durch die ehemals gefürchteten Schluchten, Symbol für die Gefährlichkeit des Flusses. Melancholische Momente als Mitfahrer.

 

Die Zeit des Monsuns (1996) 20 Minuten

Saigon. Verregnete Tage im Hotel. Zeit, um über die Reise mit dem Wagen von Hanoi in den Süden nachzudenken. Eine Entdeckungsreise in permanenter Auseinandersetzung zwischen den haften gebliebenen Bildern des Krieges und dem Leben im heutigen Vietnam. 1700 Km auf der Nationalstraße 1 in stetiger Begleitung des Monsunregens.

 


Im Jahr 2021 hat der Filmklub Dortmund zum ersten Mal einen offenen Filmwettbewerb durchgeführt, der von Beginn an als reine Onlineveranstaltung konzipiert war. Diese für uns neue Form, einen Wettbewerb durchzuführen, hat schon beim ersten Mal eine große Fangemeinde gefunden und uns gezeigt, dass es hier neue Möglichkeiten gibt, sich untereinander auszutauschen. Für uns vom Filmklub Dortmund ist das die Motivation - zusätzlich zu den Präsenzveranstaltungen - die Idee dieses Online-Wettbewerbs weiterzuführen.

 

 

Deshalb laden wir Sie hiermit ganz herzlich ein, auch in diesem Jahr am

 

„Offenen Wettbewerb“ des Filmklub Dortmund teilzunehmen.

 

 

Eingereicht werden können alle Filme aus dem deutschsprachigen Raum, die noch nicht an einem BDFA-Wettbewerb teilgenommen haben und nicht älter als 3 Jahre sind. Jeder Autor kann mit einem Film teilnehmen. Thema und Genre sind frei. Die Laufzeit der Beiträge ist auf 20 Minuten beschränkt. Eine Auswahl der Filme wird von einer Jury besprochen und prämiert. Das Ergebnis wird in einer Siegerehrung per Video präsentiert. Nähere Informationen darüber, wie das alles funktioniert und über die technischen Bedingungen sowie den Ablauf des Wettbewerbs können Sie auf der Website www.selberfilmemacher.de erfahren (Direktlink zur Ausschreibung: Offener Wettbewerb 2022).

 

 

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf Ihre Beiträge!

 


Jahreshauptversammlung am 17.8.21 - 1. Vorsitzender Andreas Meier wiedergewählt

 

Auf der Jahreshauptversammlung des Filmklubs, die pandemiebedingt später stattfand als in "normalen" Jahren, wurde unser 1. Vorsitzender Andreas Meier fast einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Zum neuen 1. Kassenprüfer wurde Günter Liedmann und zum 2. Kassenprüfer Volker Krieger gewählt.

 

Neben einem ausführlichen Jahresbericht des Vorsitzenden und dem fast einstimmigen Beschluss, den Mitgliederbeitrag leicht zu erhöhen (nach fast 12 Jahren gleichbleibender Beiträge), stand schließlich vor allem die Ehrung von fünf Klubmitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft in unserem Dachverband BDFA e.V. im Mittelpunkt der Versammlung: Klaus Werner Voß für 50 Jahre und Rudolf Gaedicke, Hans Berenberg, Antonio Surjan und Johannes Loy für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft - was für die meisten von ihnen gleichzeitig eine ebenso lange Mitgliedschaft im Filmklub Dortmund bedeutet! Herzlichen Glückwunsch!


Die Preise bei den Bundesfilmfestivals des BDFA sind vergeben - und so haben unsere Klubautoren abgeschnitten:

 

BFF Doku Castrop-Rauxel

Uwe Koslowski mit "Sagenhaftes Haus Wilbringen" - TU

Helga Momper mit "Menschen der Erde" - TU

Michael Preis mit "Berührbares Indien" - Gold, Weitermeldung zu den Filmfestspielen, Archiv

Manfred Riep mit "Afrika im Rombergpark" - Silber, Weitermeldung zu den Filmfestspielen, Archiv

 

Alle Ergebnisse

 

BFF Natur Blieskastel

Klaus Piotrowski mit "Ruhig, ein wenig bewegt" - TU, Weitermeldung zu den Filmfestspielen

 

Alle Ergebnisse

 

BFF Fiction Schrobenhausen

Volker Krieger mit "Die Videokonferenz" - Bronze, Archiv

Manfred Vieth mit "Meine Schuhe" - TU

 

Alle Ergebnisse

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger - ausdrücklich auch für die Teilnahmen, denn auch diese sind bereits eine besondere Auszeichnung!


Ruhr Nachrichten vom 06.05.2021 - vielen Dank für diesen Bericht!


[08.03.2021]
Los geht's mit dem Anschauen und der Bewertung der insgesamt 14 Filmbeiträge im Wettbewerb "Schnittvergleich" des Filmklub Dortmund!
Ab dem 8. und bis zum 23. März können die Beiträge von registrierten (und angemeldeten) Nutzern geliket und bewertet werden - wie das geht, beschreibt ein kurzes Video auf unserer Plattform www.selberfilmemacher.de.
Registrieren, anmelden und mitmachen!

Landesfilmfestival des Landes NRW mit den Regionen Rheinland und Westfalen -

Die Ergebnisse

[02.03.2021]

Link zu der Ergebnisstabelle auf bdfa.de: Ergebnisse

Herzlichen Glückwunsch unseren Klubkolleginnen und -kollegen für das tolle Abschneiden ihrer Filme!

Hier geht es zur Anmeldung bzw. Registrierung: www.bdfa.de/login,

um die Filme und die Jurydiskussionen noch bis zum 07.03.2021 online zu sehen!


[13.02.2021]
Nun ist es endlich soweit: Das Preisverleihungsvideo zum Offenen Dortmunder Online-Filmwettbewerb ist freigeschaltet und kann hier auf der Wettbewerbsseite selberfilmemacher.de angesehen werden:
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern der drei Jurypreise und dem Gewinner des Publikumspreises! Und herzlichen Dank allen Autorinnen und Autoren, die sich mit ihren Filmbeiträgen dem Wettbewerb gestellt haben!
Hier findet ihr einen Bericht über den Wettbewerb, die Laudationes der Jury zu den Preisträgerfilmen und alle Filmtitel der Vorauswahl mit ihren Preisen und Empfehlungen für eine Weitermeldung zum Landesfilmfestival in einer Übersicht (die entsprechenden AutorInnen bekamen rechtzeitig vor dem Meldeschluss der LFFs Bescheid):


Unsere Klubabende im Gasthaus Pape mit dem persönlichen Austausch müssen noch auf unabsehbare Zeit aufgeschoben werden.

Stattdessen bietet der Filmklub Dortmund seinen Mitgliedern alternative Formate zur Präsentation von Filmen und zum Austausch darüber auf unserer neuen Online-Plattform selberfilmemacher.de.

Mit dem Testlabor  ist der Austausch auf dieser Online-Plattform über neue fertige und unfertige Film sowie die Vorstellung von Beiträgen für das nächste Landesfilmfestival NRW gemeint.

Der Schnittvergleich, bei dem die Klubmitglieder aus vorgegebenem Material ihren eigenen Film schneiden, wird nun auch online wieder aufgelegt.

Und nicht zuletzt läuft noch immer - bis zum 15. Januar 21 - die Einreichphase unseres 33. Offenen Filmwettbewerbs - ebenfalls auf der Online-Plattform!

 

Auf der Seite selberfilmemacher.de sind dazu nähere Erläuterungen zu lesen.

 

Hier geht es zu den Informationen über das Testlabor: Link zum Testlabor

 

Hier geht es zu Informationen über den Schnittvergleich: Link zum Schnittvergleich

 

Hier geht es zu den Informationen über den Offenen Wettbewerb: Link zum Wettbewerb


 

Themenwettbewerb 2020 am 08.09.2020 - Mehr Informationen dazu hier...

 


Insbesondere herzlichen Glückwunsch an Birgit Mölle-Weber vom Filmklub Dortmund, die mit ihrem Film "Kein Anschluss unter dieser Nummer" einen BDFA-Filmpreis (Obelisk) gewann!

 

Hier finden Sie alle Ergebnisse der 78. Deutschen Filmfestspiele!

 

Nachlese!

Im Mitgliederbereich unserer Verbandswebseite können aktuell die besten Filmbeiträge der vier Bundesfilmfestivals und der 78. Deutschen Filmfestspiele noch einmal angesehen werden!
Registreirung bzw. Anmeldung erforderlich!

Zur Webseite des BDFA


Die Ergebnisse der Bundesfilmfestivals 2020 stehen fest

Die Preise unserer Klubmitglieder:

Michael Preis - "Die Tage in Mexiko" - Silber, DAFF, Archiv

Uwe Koslowski - "Nikolaus macht Station in Lünen" - TN


Birgit Mölle-Weber - "Kein Anschluss unter dieser Nummer" - Silber, DAFF, Archiv

Uwe Koslowski - "Haus des Lebens" - Silber, DAFF, Archiv

Michael Preis - "Weißer Marmor für Allah" - TN


Birgit Mölle-Weber - "Visual Communication" - TN

Volker Krieger - "The Loo Parade" - TN

Volker Krieger - "Mind the Gap - London im August 2019" - TN


Keine Filmbeiträge von Klubmitgliedern


Herzlichen Glückwunsch!


Die Ergebnisse beim Landesfilmfestival der BDFA-Region Westfalen vom 7. bis 8. März '20 in Hagen

 

Am 7. und 8. März 2020 fand das Landesfilmfestival der Region Westfalen in Hohenlimburg statt. Der Filmklub Dortmund war nicht nur mit zahlreichen Filmen vertreten, sondern auch mit vielen Klubmitgliedern.

 

 

 

In einer angenehmen Atmosphäre wurden die Filme vorgeführt und anschließend von einer kompetenten Jury besprochen. Die von uns eingereichten Filme erhielten folgende Auszeichnungen:

 

 

Erster Preis: „Die Tage in Mexiko“ von Michael Preis

 

 

Zweite Preise: „ Nikolaus macht Station in Lünen“ von Uwe Koslowski

 

Weißer Marmor für Allah“ von Michael Preis

 

 

Dritte Preise: „Völkerschlachtdenkmal“ von Hans-Joachim Hirschfeld

 

Gournia“ von Dr. Egmont Zieseniß

 

Zarengold“ von Michael Preis

 

Briefe an Mutti“ von Siegfried Zahn

 

 

 

 Sonderpreis des BDFA für den besten Film:

 

Die Tage in Mexiko“ von Michael Preis

 

 

 Ehrenpreis der Bezirksvertretung Hohenlimburg, Stadt Hagen

 

Nikolaus macht Station in Lünen“ von Uwe Koslowski

 

 

 

 Herzlichen Glückwunsch

 


Premiere der Brackeler Jahresrückschau

 

 

Zweimal, um 18:00 und um 20:00 Uhr, war der Saal in der Kommende Brackel am 14. Januar 2020 voll besetzt und unsere Zuschauer reagierten begeistert.

Der Oberbürgermeister Ullrich Sierau und der Brackeler Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka gehörten um 20:00 Uhr zu den Besuchern. Wir sind hocherfreut über das Ergebnis nach einem Jahr Arbeit an der Brackel-Doku und freuen uns über die positive Resonanz!

Der Film wird nicht auf DVD, sondern nur online veröffentlicht - auf unserem YouTube-Kanal "Ganz schön Dortmund".


Weitere vergangene NEWS lesen Sie hier...




Zuletzt aktualisiert am 22.10.2021